Hochzeit: Stiwo und Jana

Für ihre Hochzeit hatten Stiwo und Jana sich eine besondere Location ausgesucht: Die Sparrenburg in Bielefeld. Das historische Bauwerk verströmt eine tolle Stimmung und das Hochzeitszimmer besitzt eine wunderbar warme Atmosphäre, welche ich auch in den Bildern von der Trauung einfangen wollte.

Traditionsbewusst, bodenständig und doch auch ein wenig verträumt – so mögen es die Beiden. Ein Brautpaar voller Liebe…

Brautpaar shooting mit Jenni und Jan

Das es nicht immer viel Zeit braucht um schöne Hochzeitsfotos zu schießen, zeigt dieses Beispiel. Aufgrund der Kürze der Zeit konnten Jennifer und Jan leider nur kleines Zeitfenster von ca. 1h einräumen und mussten dann schon weiter. Wir haben uns dann direkt an der Location getroffen und direkt losgelegt. Ein Vorabgespräch, in dem das Brautpaar seine Wünsche äußern konnte und in dem wir den Ablauf vorab besprochen haben, hat natürlich auch hier stattgefunden. Ich denke, es hat sich gelohnt – was meint ihr?

Wenn ihr auch heiraten und tolle Erinnerungsbilder von der Hochzeit wollt, meldet euch einfach. Ich mache euch gerne ein unverbindliches Angebot.

Eventfotografie: Camp Stahl Stützpunkt Eröffnung

Am Samstag, dem 21.04.2018, eröffnete Carsten Stahl mit seinem Team einen neuen Camp Stützpunkt in Guido´s Gym in Lippstadt.

Carsten Stahl, TV Darsteller, MMA Fighter und Berliner Kodderschnauze, setzt sich zur Wehr. Als Initiator des #Camp Stahl kämpft er deutschlandweit gegen Mobbing, Gewalt und Drogen an Schulen.

Mit sehr eindrucksvoller und bildhafter Sprache schaffte er es auch am vergangenen Samstag, die Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Anlässlich der Stützpunkteröffnung in Guido´s Gym, Lippstadts erster Adresse für Fitness und Boxtraining, fand ein Workshop zum Thema „Mobbing an Schulen statt“.

Hinterlegt mit Fakten aus dem täglichen Schulalltag und auch mit ganz eigenen, privaten Erfahrungen, erhielten die zahlreich erschienenen Teilnehmer einen sehr direkten Einblick in das Thema.

Sicherlich keine leichte Kost. Da ich als Fotograf für die Veranstaltung gebucht war, konnte ich beobachten, wie sehr die Teilnehmer ob der dargelegten Informationen und Darlegungen immer tiefer hineingezogen wurden. Verwunderte Gesichter, traurige Augen – ja, sogar Tränen in den Augen von gestandenen Boxern, die ebenfalls zugegen waren. Schockiert und fasziniert zugleich.

Carsten Stahl ist kein Sonnenscheinchen, nicht der nette Typ von nebenan. Er ist ein sehr charismatischer Mensch, der spricht, wie ihm der Schnabel gewachsen ist und dem man glaubt, was er sagt. In den Medien wurde er schon des öfteren als Prügelknabe benutzt oder als den Detektiv aus dem Hartz 4 – TV heruntergeredet. Das mag er auch alles sein, aber das macht nicht falsch, was er zu sagen hat – und er hat eine Menge zu sagen.

Die Teilnehmer des Workshops nutzten jedenfalls sehr ausgiebig die Möglichkeit, sich persönlich mit ihm auseinanderzusetzen, Ratschläge einzuholen oder ihre Meinung zum Vortrag kundzutun. Und Carsten Stahl hat nicht nur viel zu sagen, er hört auch zu.

Die Veranstaltung kann für alle Beteiligten als voller Erfolg gewertet werden. Für Herrn Stahl war sie sicherlich ein weiterer, kleiner Schritt im Kampf gegen Mobbing, Gewalt und Drogen an den Schulen, und die Teilnehmer konnten mit neu gewonnenen Erfahrungen und Informationen nach Hause zurückkehren, und in dem Wissen, mit den Problemen ihrer Kinder nicht alleine dazustehen.

Und um den Kritikern gleich ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen – die Teilnahme an diesem Workshop war vollkommen kostenlos.

Hier einige Impressionen von der Veranstaltung:

 

Konzertfotografie: Die Filzlaus hat wieder zugebissen

Zum Jahresabschluss ließ das Filzlaus Team es nochmal richtig krachen.

Um den Jahresabschluss der Filzlaus Konzertserie 2017 gebührend zu feiern, hatte Organisator Rolf Thiele einen ganz besonderen Knaller im Gepäck – Paddy Zimmermann spielte zum Finale auf. Mit dabei hatte den fantastischen Schlagzeuger Charly Terstappen, der sonst die Drums für Marius Müller Westernhagen, The Lords und andere Hochkaräter bearbeitet. Am Mikrofon stand kein Geringerer als Rob Collins von den Simple Minds, der mit seiner Gänsehautstimme dem Publikum einen Schauer nach dem anderen über den Rücken jagte.

Entsprechend voll, war es dann auch in der Gaststätte Meier, die fester Veranstaltungsort der Filzlauskonzerte ist. Gastwirt Joshie sorgte mit guter Laune, Snacks und Gebranntem und Gebrautem für das passende Fundament, auf dem dieses Highlight stand. Als Konzertfotograf und Sponsor der Konzerte war ich natürlich ebenfalls vor Ort, um einige Momente dieser Veranstaltung für die Nachwelt zu konservieren.

Was ein wirklich geiler Abend, von dem ich euch an dieser Stelle natürlich gerne auch einige Bilder präsentiere. Wir können uns schon jetzt auf 2018 freuen, denn aus sicherer Quelle weiß ich, dass die Filzlaus schon fleißig am neuen Line up arbeitet.


 

Messefotografie: PixelSaint goes GNTM

Auf der diesjährigen Leitmesse für Versicherungen und Finanzdienstleistungen DKM, wurde ich von der Swiss Life AG als Messefotograf gebucht. Darüber hinaus hatte ich den tollen Auftrag, zwei Tage lang mit drei GNTM Models zu shooten und für die Standbesucher wunderschöne Erinnerungs Portraits zu erstellen.

Es waren drei fantastische Tage mit viel Spaß und noch mehr Action. Natürlich nutzten sehr viele Besucher die einmalige Chance, professionelle Fotos mit den drei berühmten Models zu ergattern, und auch noch ein gedrucktes Bild mit nach Hause zu nehmen. Eine großartige Idee der Swiss Life Marketing Abteilung, die für ordentlich Traffic am Messestand gesorgt hat. Was soll ich sagen, die Offiziellen waren mehr als zufrieden, die Besucher glücklich und unser Team hatte einen riesigen Spaß – kurzum, wir haben alle einen wirklich geilen Job gemacht. An dieser Stelle einen ganz lieben Gruß an Natalie und im nächsten Jahr dann gerne wieder.

 

 

Konzertfotografie: Funky B & the Kings of Shuffle

Die Gaststätte Meier in Herzfeld ist mittlerweile bekannt für ihre kleinen, aber feinen Konzerte. Veranstalter ist die Initiative „Filzlaus“, welche die Organisation und Durchführung übernimmt. Hier federführend ist Rolf Thiele, Musikliebhaber und Enthusiast, der seine freie Zeit dafür opfert, immer wieder spektakuläre Events und Konzerte zu planen.

Eines dieser Konzerte fand am 21.04.2017 statt: Funky B & the Kings of Shuffle!

Die Band, die vor Spielfreude nur so strotzte, brauchte nicht lang, und der Blues und der Funk tropfte aus allen Poren und Ritzen. Von der ersten Note an merkte der Zuschauer, mit was für einem Kaliber man es hier zu tun hatte. So dauerte es auch nicht lang, bis die Stimmung auf das Publikum übergriff. Überall wurde getanzt und gegrooved, was das Zeug hält.

Ein gelungener Abend für die Gäste und wieder ein Beweis dafür, dass man in Sachen Kunst und Kultur längst den Provinzstatus hinter sich gelassen hat – Danke Filzlaus, danke Rolf Thiele!

 

[smartslider3 slider=22]

Konzertfotografie: Scrotem aus Münster in der Alten Post in Oelde

Als Opener von Abandon Hope rockten Scrotem aus Münster die Alte Post in Oelde

Leider war es zu Beginn des Abends noch ein wenig leer. Aber des Einen Leid ist des Anderen Freud – immerhin gab es für mich genug Platz, um ein paar coole Konzertfotos zu schießen. Scrotem ließen sich von dem spärlichen Publikum nicht die Laune verderben, und lieferten amtlich ab. Sehr geiler Gig! Manchmal frage ich mich wirklich, wo sich die ganzen Leute verstecken und warum sie sich derart geile Bands entgehen lassen. An den Eintrittspreisen kann es jedenfalls nicht liegen. Die waren nämlich mehr als günstig, vor allem, bei einem solch hochkarätigem Double. Mensch Leute, kommt von der Couch und rockt! Was euch an dem Abend sonst noch entgangen ist, seht ihr hier

Konzertbilder:

 

[smartslider3 slider=21]

 

Konzertfotografie: Abandon Hope in der Alten Post in Oelde

Abandon Hope gaben uns bei ihrem Konzert in Oelde das volle Metal Brett…

Was ein geiles Package: Abandon Hope und als Support Scrotem in der Alten Post in Oelde. Alex von Abandon Hope hatte mich gebeten, den Abend festzuhalten und einige Konzertfotos zu machen. Eine Bitte, der ich natürlich sehr gerne nachgekommen bin, da die Jungs mega nett und der Sound mega geil ist. Zusätzlich zu dem Fotoshoot gab es parallel auch noch einen Videodreh, so dass die Band lichttechnisch voll aufgefahren hatte. Da freut sich auch der Fotograf 😉 Ich freue mich jetzt schon auf das kommende Album, für das ich die Coverbilder und die Gestaltung des Inlets übernehmen darf. Im Herbst wird es wohl soweit sein, und es wird fett!

Hier ein paar Konzertbilder vom letzten Gig:

 

[smartslider3 slider=20]

Eventfotografie: Tattoo Convention 2016 in Kamen

Die Tattoo Convention 2016 in Kamen fand am 3. – 4.9. in der Stadthalle statt.

Eine wahre Fundgrube für Tattoo Fans, Tätowierer und natürlich Fotografen. Die Atmosphäre war super entspannt und man hatte viel Spaß zusammen. An allen Ecken surrten die Nadeln, wurde gefachsimpelt oder einfach nur zusammen gelacht. Dafür, dass diese Convention zum ersten mal abgehalten wurde, war sie wirklich gut besucht und organisiert. Mein Freund Marc, Inhaber von Tatort Tattoo und Piercing in Rheda, hatte mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ihn zu begleiten und ein paar Fotos zu schießen. Ist der Papst katholisch? Bekommt Michael Jordan den Ball in den Korb? Kacken Bären in den Wald? Natürlich hatte ich Lust … und wie. Also ab dafür, und rein ins bunte Treiben. Die Ergebnisse seht ihr im Anschluss an diesen Text. An dieser Stelle auch nochmal meinen Dank an Marc für das Sponsoring. Genug geschwafelt, und los geht´s mit den Impressionen von der Convention.